F.A.Q. | Häufig gestellte Fragen

Häufige gestellte Fragen:

VCP System Diagnosetool
Screenshot VCP System

Kann ich mit VCP ein Software Downgrade meines Motorsteuergerätes durchführen?

Rein technisch ja. Allerdings wird dringend davon abgeraten. Es kann u.a. zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Sinnvoller ist es die aktuellste Softwareversion zu optimieren.

Chip, OBD, Software, Kennfeld – was heißt das alles?

Folgende Begriffe werden oftmals verwechselt, vertauscht und falsch verwendet, daher bedarf es einer Erklärung.

  • Chiptuning: früher Überbegriff für elektronische Leistungssteigerungen. Ursprünglich (in den 80er und 90er Jahren) war damit der Tausch von Speicherchips („Eprom“) im Motorsteuergerät gemeint. In letzter Zeit ist zu beobachten das immer häufiger Zusatzsteuergeräte („Box“) als Chiptuning bezeichnet werden.
  • Softwareoptimierung: das Umprogrammieren („Tunen“) der Steuerungssoftware im Motorsteuergerät.
  • Kennfeldoptimierung: ist das gleiche wie Softwareoptimierung. Die Steuerungssoftware besteht aus Kennfeldern (engl. „Maps“). Diese werden vom Tuner geändert („Remapping“). Im Zusammenhang kursieren viele Begriffe wie Kalibrieren, Erweitern, Interpolieren, Extrapolieren, Achsen, Kurven, +-% etc., das muss aber nicht im einzelnen verstanden werden. Ob optimieren, manipulieren oder wie auch immer: letztlich verändert man die Software (bzw. deren Maps/Kennfelder) zum Zwecke der Leistungssteigerung, Aufhebung von Begrenzungen, Deaktivierung von Funktionen usw.
  • Kernfeldoptimierung: gibt es nicht. Ist ein Schreibfehler und heißt Kennfeldoptimierung, siehe ein Punkt weiter oben.
  • OBD-Tuning: bezeichnet den Weg auf dem die Software auf das Motorsteuergerät kommt, in dem Fall eben über die Diagnoseschnittstelle (OBD = On-Board-Diagnose). Tuning über OBD sagt nichts über die Software an sich aus, es bedeutet in der Praxis lediglich dass das Motorsteuergerät nicht ausgebaut und geöffnet werden muss. Es wird auf die gleiche oder zumindest ähnliche Art und Weise beschrieben wie es der Fahrzeughersteller im Falle eines Updates macht.
  • Boot Mode, Debugger, BSL, BDM, JTAG: quasi das Gegenteil von flashen via OBD. Vereinfacht ausgedrückt sind das die Methoden bzw. Schnittstellen um Steuergeräte ausgebaut und geöffnet „am Tisch“ zu lesen und zu schreiben. So kann z.B. eine ECU auf dem Versandweg eine Softwareoptimierung erhalten.

Abkürzungen

ECU = Engine Control Unit (Deutsch: Motorsteuergerät)

TCU = Transmission Control Unit (Deutsch: Getriebesteuergerät, z.B. DSG, s-tronic)

OBD = On-Board-Diagnose (Diagnoseschnittstelle)

PD = Pumpe-Düse-Einspritzung

CR = Common-Rail-Einspritzung

DPF = Dieselpartikelfilter

AGR = Abgasrückführung (Englisch EGR: Exhaust Gas Recirculation)

R/W = Englisch „Read/Write“ (Deutsch: Lesen/Schreiben, bezogen auf Dateien in Steuergeräten)

CS = Checksumme (Deutsch: Prüfsumme einer Datei)

RSA = Verschlüsselungsverfahren bzw. Signatur für Daten („RSA-Key“)

VCP = VAG CAN Professional Diagnosetool

VAS / ODIS = Original VAG Werkstatttester „Offboard Diagnostic Information System)

CVN = Calibration Verification Number, eine Kennzahl in der Software

VCDS = Gängiges Tool zur Diagnose und Codierung für VAG Fahrzeuge (kein flashen möglich)

OBD11 = Beliebte App zur Diagnose und Codierung für VAG Fahrzeuge (kein flashen möglich)

Erklärung der Unterschiede in Dateiformaten finden sich hier

frf, sgo, bin – Was ist der Unterschied?

.sgo = Verschlüsseltes Dateiformat einer Originaldatei für Fahrzeuge mit KWP2000 (TP20 / TP2.0) K-Line Kommunikationsprotokoll

.frf = Verschlüsseltes Dateiformat einer Originaldatei für Fahrzeuge mit UDS CAN-Bus Kommunikationsprotokoll

.bin = Offenes Dateiformat, wird bei Chiptuning verwendet („Binärdatei“)

Weitere Abkürzungen sind hier erklärt

Kann ich mit VCP ein Steuergerät „am Tisch“ machen?

Leider nein. Bei einer direkt angepinnten EDC16 ECU kann mit VCP ein File zwar gelesen, nicht aber geschrieben werden.

Kann mit VCP der DPF oder die AGR auscodiert werden?

Nein, mit einer Codierung ist es da nicht getan. Zur Deaktivierung von DPF, AGR, Swirl-Flaps etc. muss die Software der Motorsteuerung umprogrammiert werden. Hinweiß: der Betrieb eines Fahrzeugs mit veränderter Abgasnachbehandlung ist im Bereich der StVO nicht zulässig.

Muss ich zum flashen unbedingt ein Ladegerät am Auto haben?

Ja, immer! Beim Schreibvorgang wird der Flashspeicher im Steuergerät erst gelöscht und dann neu beschrieben. Sinkt die Spannung unter 12V bricht dieser Vorgang ab. Der Speicherbaustein ist dann leer oder nicht vollständig geschrieben und wird dadurch evtl. nicht mehr erkannt. Das Fahrzeug wird nicht starten und das Motorsteuergerät könnte dauerhaft defekt sein.

Sollte kein ausreichend starkes Ladegerät vorhanden sein kann zur Not mit einem zweiten Fahrzeug dessen Motor läuft überbrückt werden.

Etwas ging schief, mein Auto startet nicht! Was kann ich tun?

Bitte versuchen Sie die zuvor aus diesem Fahrzeug ausgelesene Originaldatei zu schreiben. Danach sollte der Wagen wieder starten.

Hilft das nicht weiter kontaktieren Sie uns bitte, wir werden versuchen zu helfen.

Kann ich mein Auto wieder auf Serie zurückrüsten?

Ja. Dafür ist es unerlässlich vor allen anderen Arbeiten die Seriendatei aus dem Motorsteuergerät auszulesen und abzuspeichern. Diese können Sie jederzeit wieder aufspielen und stellen so den ursprünglichen Zustand her.

Kann ich zwischen Serie und Tuning wechseln?

Ja. Sie können jederzeit entweder Ihre Seriendatei oder verschiedene getunte Versionen auf Ihr Fahrzeug flashen. Allerdings ist dabei immer die gesamte Prozedur wie in der Anleitung beschrieben durchzuführen.

Kann ich auf einen neueren Serienstand updaten?

Dafür ist die EDC16 Flashing Option nicht vorgesehen. Einen neueren Serienstand im sgo oder frf Format spielt man mit dem Multiflasher in VCP auf. Machen Sie damit keine Experimente, eine falsche Version kann das Motorsteuergerät beschädigen.

Beim Chiptuning Plugin lesen Sie die originale Seriendatei Ihres Fahrzeugs aus und behalten diese als Backup, das stellt eine gewisse Rettungsmöglichkeit dar.

Flashen Sie eine falsche sgo oder frf Datei haben Sie zunächst keine Möglichkeit den alten Zustand wieder herzustellen.

Einen Abgleich welches Softwareupdate korrekt sein kann bietet z.B. die Seite https://vag-flashinfo.kluthr.de/

Bieten Sie auch Software für andere Einspritzdüsen und große Turbolader an?

Nein. Der Verbau von größeren Einspritzdüsen und/oder eines größeren Turboladers stellt tiefgreifende Änderungen dar. Wir sind der Meinung dies bedarf einer Einzelabstimmung auf dem Prüfstand oder ggf. auch auf der Straße.

Benötige ich zum flashen von SGO oder FRF Dateien das Chiptuning Plugin?

Nein. SGO und FRF Dateiformate sind unveränderte Originaldateien. Diese können mit der im VCP System standardmäßig vorhandenen Flash-Funktion geschrieben werden und benötigen nicht das optional zu erwerbende EDC16/PCR2.1 Chiptuning Plugin.

 

Antwort nicht gefunden oder Vorschläge zur Erweiterung der F.A.Q.? Schreiben Sie uns! Kontakt